Geschichte

 ...verpacken mit Weitblick - über fünf Generationen!

Es ist keine Selbstverständlichkeit, wenn eine Familie über fünf Generationen ein Unternehmen durch alle Höhen und Tiefen leitet. Wir sind stolz darauf, dass dies gelungen ist. Stillstand war nie eine Option für uns und somit sind zukunftsweisende und mutige Entscheidungen auch für die Zukunft unser Wegweiser.

Erweiterung der Produktionshalle

2017

Bis Ende des Jahres wird packit! die Produktionshalle in Waldneukirchen um weitere 6.500m2 erweitern und eine neue hochmoderne Wellpappenanlage gemeinsam mit neuen Verarbeitungsmaschinen bzw. der dazugehörigen automatischen Palettierung installieren.
packit! Verpackungen Geschäftsführer Karl Ömmer (Mitte) freut sich über den Green Packaging Star Award.

2016

Für die Innovation foodmailer® gewinnt packit! den Green Packaging Star Award und den WorldStarAward 2017. Das foodmailer® - Gesamtkonzept, mit dem gekühlte Lebensmittel gut isoliert und sicher versendet werden können, überzeugte die Jurys.
Kompetenter Ansprechpartner für Schweizer Kunden: Luis Flores.

2015

Am 1. April 2015 wurde Dinkhauser Kartonagen Swiss AG neuer Partner der Dinkhauser Gruppe in der Schweiz. Mit Herrn Luis Flores konnte für unsere Schweizer Kunden dabei ein profunder Kenner des Schweizer Verpackungsmarktes gewonnen werden.
Die Photovoltaikanlage in Hall in Tirol

2014

Dinkhauser Kartonagen weitet sein Nachhaltigkeitsengagement weiter aus und produziert Verpackungen und Drucksorten auf Kundenwunsch klimaneutral. Die neu gebaute Photovoltaikanlage in Hall spart dazu jährlich rund 100 Tonnen CO2. Doch auch in Oberösterreich wurde investiert: Nach 6 monatiger Bauzeit hat das neue Hochregallager der packit! im April die Testphase absolviert und ist erfolgreich in Betrieb gegangen. Die Logos der starken Gruppe, sowie die Marken ColomPac® und joyPac®, tidyPac® wurden überarbeitet und modernisiert.
WorldStar Award 2013

2013

Die World Packaging Organisation (WPO) zeichnet Dinkhauser Kartonagen für die ColomPac® Return® Box mit dem „WorldStar 2013“ aus. Aus über 300 Einreichungen nominierte eine Fachjury in Singapur 160 Gewinner in sieben Kategorien. Der WorldStar gilt als der bedeutendste internationale Preis in der Verpackungsbranche.
Verleihung Österr. Staatspreis für Vorbildliche Verpackung

2012

Dinkhauser Kartonagen gewinnt den Österreichischen Staatspreis Vorbildliche Verpackung 2012
network packaging GmbH

2012

Mit der network packaging GmbH in Weiler-Simmerberg entsteht ein neuer Vertriebspartner in Südbayern, Baden Württemberg und dem Allgäu.
Hall, Logistikcenter

2012

Im Anschluss an das Investitionsprojekt 2011 werden die gesamte interne Logistik und der gesamte interne Warentransport automatisiert, um die Produktionsabläufe weiter zu optimieren.
Bau der neuen Klebehalle

2011

Am Standort Hall wird das bisher intensivste Investitionsprojekt der Firmengeschichte umgesetzt. Ohne Betriebsunterbrechung wird auf das bestehende Gebäude eine neue Klebehalle aufgesetzt. Gleichzeitig wird umfangreich in neue Stanz- und Klebemaschinen und die weitere Modernisierung des Hochregallagers investiert.
FSC® Zertifizierung

2010

Die FSC® Zertifizierung schafft einen weiteren Wettbewerbsvorteil. Das FSC® Label, mit dem die Unternehmen ihre Produkte nun kennzeichnen dürfen, bedeutet, dass unabhängige Zertifizierer sicher stellen, dass die Produkte aus sozial verträglicher und umweltgerechter Waldbewirtschaftung stammen und die vorgeschriebenen Standards in allen Produktionsstufen eingehalten werden. Damit erhält der Kunde die Möglichkeit, sich durch seine Produktauswahl für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und damit für den Klimaschutz einzusetzen.
..verpacken mit Weitblick!

2009

Die einzelnen Unternehmen vereinbaren eine weitere Intensivierung der Zusammenarbeit und treten daher auch unter einheitlichen Logos und einem gemeinsamen Slogan „...verpacken mit Weitblick! Die starke Gruppe“ auf.
packit! Verpackungen GmbH in Waldneukirchen

2009

In Waldneukirchen in Oberösterreich entsteht ein neuer, hochmoderner Produktionsstandort für die packit!, der der rasanten Entwicklung Rechnung trägt. Investitionen in neueste Produktionsmaschinen und ein vollautomatisches Hochregallager für 10.000 Paletten schaffen die notwendigen Kapazitäten.
ColomPac® Produkte

2008

Die 1997 gegründete Vertriebsgesellschaft in Barbing bei Regensburg wird strategisch neu ausgerichtet und schärft ihr Profil als Zentrum für die Marken ColomPac®, tidyPac®, joyPac® und als Display Kompetenzzentrum.
ISO 9001

2008

Mit der Zertifizierung nach ISO 9001 wird ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt, das sowohl für Kunden als auch für Mitarbeiter definierte Standards und Prozesse gewährleistet.
Aristos Druckzentrum GmbH

2007

Das am Standort Hall in Tirol gelegene Druckzentrum Aristos wird übernommen und grundlegend modernisiert und umgebaut. Zusätzlich gründet packit! gemeinsam mit einem Partner die T4P mit der Aufgabenstellung, die Lücke zwischen Lebensmittelhersteller und Lebensmittelhandel zu schließen.
BoxaNova

2006

Weitere Investitionen in Maschinenpark und Gebäude schaffen neue Möglichkeiten und Produktentwicklungen wie bspw. die neue Shelf-Ready-Verpackung BoxaNova.
Dinkhauser Firmengebäude

2005

Um für zukünftiges Wachstum gerüstet zu sein, werden im bereits 2000 erworbenen Nachbargebäude ein zusätzliches vollautomatisches Hochregallager, weitere Produktionsflächen und das Dinkhauser Forum - ein Schulungs- und Präsentationsraum für Vorträge, Workshops und Produktpräsentationen - geschaffen.
Auszubildende bei Dinkhauser: „Ausbildung mit Weitblick!“

2004

Zum wiederholten Male wird Dinkhauser Kartonagen für seine Lehrlingsausbildung ausgezeichnet und erhält darüber hinaus den Maecenas Preis.
Edle Verpackung für Weingläser

2003

Durch die im Haus entwickelte nobleprint® Technik werden revolutionäre Druckeffekte möglich. Neben verschiedenen anderen Auszeichnungen erhält das Unternehmen den Tiroler Integrationspreis.
Das pack it!-Gebäude 2001

2001

Gründung der packit! Verpackungen GmbH in Waldneukirchen führt zu einer Kompetenzerweiterung im Bereich großformatiger Kaschierungen.
Bau des Hochregallagers

2000

Eröffnung des neuen, vollautomatischen Hochregallagers für 4.000 Paletten. Weitere großformatige Flexodruck und Stanzmaschinen werden angeschafft.
ColomPac®

1997

Gründung von Dinkhauser Kartonagen Deutschland in Barbing bei Regensburg und damit verbunden die Einführung von ColomPac® Versandverpackungen am deutschen Markt.
Bau Bürogebäude

1996

Ein modernes Bürogebäude wird an den Produktionsbetrieb angedockt.
Paul Schäfer

1995

Umwandlung des Unternehmens in eine GmbH, Herr Paul Schäfer übernimmt die Geschäftsführung.
Am Bau 1992

1992

Fertigstellung des Lagerzubaus.
ShowPac® - Musterkollektionen

1991

Start der Produktgruppe Showpac®. Die Musterkarten für die europäischen Holzwerkstoffhersteller werden vom Markt gut angenommen, so dass man sofort in Spezialmaschinen zur Verklebung der Originalmuster investiert.
Dinkhauser in Hall, 1981

1981

Die Produktionsflächen werden zu klein, so entschließt man sich zu einem Neubau am jetzigen Standort.
Staatspreis für vorbildliche Verpackung von 1969

1969

Die Neuorientierung zu einem Kartonagenhersteller ist vollzogen - Dinkhauser Kartonagen erhält den „Österreichischen Staatspreis für vorbildliche Verpackung“ in Wien und den „Eurostar“ in London.
Automatische Heftmaschine

1964

Die Investition in moderne Stanz-, Heft- und Klebemaschinen schafft die notwendigen Kapazitäten.
Produkte aus den 60er Jahren

1961

Das Unternehmen setzt neue Schwerpunkte – aus der Buchbinderei, Rastrier- und Linieranstalt von 1910 soll ein moderner Kartonagenbetrieb werden.
Dinkhauser in der Essacherstraße

1951

Das Unternehmen hat sich nach dem Weltkrieg gut erholt und übersiedelt von Innsbruck nach Hall. Die beiden Töchter von Josef Dinkhauser – Gertrude Schäfer und Hermine Flora – übernehmen die Leitung.
Komm.-Rat Josef Dinkhauser führte den Betrieb von 1919 bis 1952

1919

Kommerzialrat Josef Dinkhauser übernimmt die Leitung und führt das Unternehmen sicher durch Zwischenkriegszeit und 2. Weltkrieg.
Maria-Theresien-Straße (Innsbruck) um 1910

1910

Der Betrieb übersiedelt in die Maria-Theresien-Straße.
Das Gründerehepaar mit seinen Kindern. Bildmitte: Fritz Dinkhauser

1848

Josef Dinkhauser gründet die Buchbinderei Dinkhauser in Innsbruck, dessen Leitung bald sein Sohn Fritz übernimmt.

Ihr Weg zu uns

Dinkhauser Kartonagen Deutschland